HILFE

VERFAHREN DER ELEKTRONISCHEN VERSICHERUNGSBESTÄTIGUNG

Seit dem 1. März 2008 gibt es die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). In dem Verfahren der elektronischen Versicherungsbestätigung können die benötigten Daten zwischen Versicherungsunternehmen, dem Kraftfahrt-Bundesamt und den regionalen Zulassungsbehörden elektronisch übermittelt werden.

In der Praxis funktioniert es so

Das Versicherungsunternehmen händigt keine Papier-Versicherungsbestätigung mehr aus. Es wird eine elektronische Versicherungsbestätigung von uns an den Kunden generiert während dessen gleichzeitig eine eVB in der zentralen Datenbank bereitgestellt wird. Die Zulassungsbehörden, die einen Zugriff auf die Datenbank besitzen, können die elektronische Versicherungsbestätigung jederzeit abrufen. Damit die elektronische Versicherungsbestätigung und der Kunde zueinander finden, erhalten Sie von uns (bzw. automatisch von dem EDV – System eine Versicherungsbestätigungsnummer, die sogenannte eVB-Nummer. Sie besteht aus einer siebenstelligen Zahlen- und Buchstabenkombination wie AYR12R3 und dient dazu, die in der Datenbank für den Kunden hinterlegte elektronische Versicherungsbestätigung für die Zulassungsbehörde sichtbar zu machen.

Bei der Anmeldung eines Fahrzeugs muss der Kunde somit keine Versicherungsbestätigung vorzeigen, sondern lediglich seine VB-Nummer nennen. Der Mitarbeiter der Zulassungsstelle kann online prüfen, ob für den Kunden eine gültige Versicherungsbestätigung hinterlegt wurde. Ist dies der Fall, kann das Fahrzeug zugelassen werden.

SCHADENSFALL

BALCIA Insurance SE
Senefelder Str. 17, 63322 Rödermark, Germany
T: +49 (0) 06074 91765 0
F: +49 (0) 06074 91765 01
E: info@balcia.de
www.balcia.de

Was Sie benötigen um ein Schaden bei der Versicherung zu melden:

  • Versicherungsnummere oder eVB-Nummer
  • Nummer des Kennzeichens
  • Name, Vorname und Anschrift des Fahrers und Versicherungsnehmers